Hilfe


Was bedeutet Arzthaftung?


Stellen Sie sich vor:


"Sie gehen zum Arzt, weil Sie Schmerzen haben und eine Empfehlung benötigen, wie diese

gelindert werden können. Doch auch einige Tage nach dem Arztbesuch geht es Ihnen nicht besser. I

m Gegenteil, Ihr gesundheitlicher Zustand hat sich zu allem Übel noch verschlechtert."


Der Arzt hat sich bei Ihrer Diagnose einen Fehler geleistet und damit erheblichen Einfluss auf Ihre Gesundheit genommen?


In Ihrem Fall mag es möglicherweise noch harmlos ausgegangen sein.


Doch es gibt Fälle, in denen ein Arztfehler erhebliche Auswirkungen auf das weitere Leben der Patienten hat. Ist dem Mediziner eine Fehldiagnose oder ein Behandlungsfehler unterlaufen, greift die Arzthaftung und der behandelnde Arzt muss für seinen Fehler haften.


Dem betroffenen Patienten gegenüber muss eine angemessene Entschädigung in Form eines Schmerzensgeldes oder Schadensersatz gezahlt werden.


Unser Anspruch ist klar: wir beraten Sie kompetent und professionell. Unser Ziel ist es, eine angemessene finanzielle Entschädigung vor Gericht zu erstreiten, wenn Sie von Ärztepfusch betroffen sind.


Wir kämpfen mit jahrelanger Erfahrung, Leidenschaft und mit Spezialwissen im Bereich Medizinrecht für Ihre Rechte. Nehmen Sie gerne telefonisch oder per Nachricht Kontakt mit uns auf. Wir sorgen für Ihre Gerechtigkeit.


In welchen Fällen greift die Arzthaftung?


Die Arzthaftung greift immer dann, wenn ein Patient nach einer Behandlung einen gesundheitlichen Schaden genommen hat.


Mit der Behandlung ist ein Vertrag entstanden, der regelt, dass der Arzt nach bestem Wissen und Gewissen handeln wird.


Hierbei ist zu beachten, dass ein Mediziner kein Wunderheiler ist. Daher gilt seine Behandlung einer Verbesserung des gesundheitlichen Zustands des Patienten. Tritt dies nicht ein, sondern es ist eine Verschlechterung festzustellen, hat der Mediziner vermutlich gegen seine Sorgfaltspflicht verstoßen (sog. "Kunstfehler").


Die Arzthaftung greift u.a. bei den folgenden begangenen Fehlern seitens des Mediziners:


  • Behandlungsfehler
  • Mängel bei der Dokumentation
  • beherrschbare Risiken
  • weitere Pflichtverletzungen
  • Aufklärungsfehler
  • Organisationsverschulden
  • Hygienemängel
  • Lagerungsschäden


Der Geschädigte hat das Recht auf eine Entschädigung in angemessener Höhe. Will der Betroffene von seinem Recht Gebrauch machen, liegt die Beweislast bei ihm.


Sie haben Fragen zu einem Behandlungsfehler?


Wir unterstützen und beraten Sie gerne.


Jetzt einen Termin zur Erstberatung vereinbaren


Wie hilft ein Anwalt für Arzthaftung?


Ohne einen Anwalt für Arzthaftung ist es schwer Ärztepfusch zu beweisen und gegen Mediziner vorzugehen. Ein spezialisierter Anwalt berät Sie fachmännisch und kompetent zu grundlegenden Fragen zur Arzthaftung. Sie werden vor Gericht fachmännisch vertreten, um Ihre Ansprüche durchzusetzen. Wir setzen uns für die Rechte unserer Mandanten ein, die Opfer von Ärztepfusch geworden sind. In einem Erstgespräch schildern Sie uns alle wichtigen Details und Infos zu Ihrem Fall. Wir teilen Ihnen die realistische Anspruchshöhe, Erfolgschancen sowie unsere Vorgehensweise mit.


Nehmen Sie umgehend Kontakt auf:

E:  rist@schick-schaudt.eu
T:  07112527940

M: 017632228418

Zoom-ID: 2678301294

Schick und Schaudt Rechtsanwälte PartmbB, Alexanderstraße 5, 70184 Stuttgart